Backhaus

Backhaus

Ein Genuss für Augen, Nase und Gaumen

Das Backhaus Rethorn wurde schon früh urkundlich im Kataster erwähnt. Bis 1940 wurde in ihm Brot gebacken. Später diente es als Werkstatt, Schlachthaus und Waschküche. Als es immer mehr verfiel, wurde die Nutzung zunächst eingestellt. 1980 hat der Architekt Otto Schröder das Balkenwerk gesichert und eingelagert.
Im Jahr 2002 errichtete der Ortsverein Rethorn e.V. das Backhaus in Eigenarbeit mit 1800 Arbeitsstunden neu. An zwei Tagen im Jahr wird es zu „Backtagen“ geöffnet. Dann erfüllt der Duft von frisch gebackenem Brot den ganzen Ort...