Kleeblattroute 3 - Hude

Kleeblattroute 3 - Hude

 

Hier wird gerade gebaut....

PDF-Downloads zur Tour:
 

Beginn dieser Fahrt am Bahnhof Ganderkesee in der Wittekindstraße. Fahren Sie die Rathausstraße, in Richtung St. Cyprian und Cornelius Kirche (1) bis zur 1. Ampel. Jetzt nach links in den Ring und wieder links in die Lange Straße. An der nächsten Kreuzung rechts in die Urneburger Straße, danach noch einmal rechts und gleich wieder links in den Fahrener Weg, bis zum Ende. Nun rechts auf der Oldenburger Straße weiter. Nach ca. 400 m die Straße überqueren und links in eine Straße (ohne Bezeichnung) einbiegen. Ca. 150 m danach rechts ab, auf die Straße Auf dem Mühlenkamp.

Der Weg führt Sie entlang der Elmeloher Wassermühle (2) zum Elise-Fink-Weg, in den Sie links einbiegen. An der Almsloher Dorfstraße angelangt, links. Rechts sehen Sie den Almsloher Dorfplatz (3), hier biegen Sie rechts vor dem Platz in den Weg ein. Nach ca. 100 m die erste Möglichkeit rechts. Auf unbefestigtem Weg treffen Sie nach ca. 500 m auf eine Feldwegkreuzung. Jetzt links, bis Sie nach ca. 700 m ein Trafohäuschen erreichen. Die rechts abbiegende Straße Osterfeuerberg führt durch Felder, am Sportplatz vorbei zur Kreisstraße nach Stenum.

Hier rechts und gleich wieder links in den Dorfring hinein, die Bahnhofstraße überqueren, ca. 350 m weiter auf dem Ring und dann rechts auf den Heilstättenweg, zum Backhaus nach Rethorn (4).

Sie setzen Ihre Fahrt, links abbiegend, auf dem Brookkamp fort. Nach ca. 400 m rechts ab, in einen unbefestigten Weg zum Rethorner Feld, wo Sie eine Sandgrube besonderer Art (5) erwartet. Sie fahren geradeaus weiter und erreichen den Pappelweg, in den Sie nach links abbiegen. Dieser Weg geht in den Hohenheider Weg über. Weiter bis Sie links in die Straße Übern Berg hineinfahren. Am Ende , Sie haben die Stenumer Straße gekreuzt, die Stedinger Straße an der Ampel sicher überqueren. Halten Sie sich rechts und fahren dann links in den Ammerweg. Vorbei am Freizeitheim Hohenböken bis zur Huder Straße, hier links einbiegen.

´Bei der nächsten Gelegenheit fahren Sie rechts in die Dorfstraße, bis die Bahngleise überquert sind. Hier links in die Straße Im Hohenbökener Moor und weiter bis zur leicht erhöht liegenden Straße An der Imbäke, die Sie rechts abbiegend ca. 1 km befahren. Danach geht es links (eine Holzsitzgruppe lädt zum Verweilen ein) am Geestrandgraben entlang, weiter in Richtung Hude. Überquerung der Friedrichstraße und weiter zur Königsstraße. Hier biegen Sie links ab, bis Sie auf die Parkstraße gelangen.

Jetzt entscheiden Sie, ob Sie die Tour beenden möchten? (Dann bitte links zum Bahnhof Hude abbiegen.)

Oder Sie haben noch Lust auf entspanntes Radfahren? Weiter nach rechts zum Bereich der Huder Klosterruine mit Klostermühle (6), den Sie über die Kirchstraße erreichen. Es lohnt sich, hier zu verweilen! Anschließend entlang am Huder Bach bis zum Skulpturenufer (7).

Wenn Sie die Fahrt geradeaus fortsetzen, erreichen Sie die Straße Am Sandfang und gelangen automatisch auf die Vielstedter Straße.

Nehmen Sie den gegenüber liegenden Radweg und fahren rechts bis zur Nordenholzer Straße. Hier können Sie einen Abstecher zum Melkhus am Steinweg vornehmen.

Ansonsten führt der Weg vorbei am Vielstedter Bauernhaus (8). Kurze Zeit später, links in die Straße Am Forsthaus, die Sie in den Hasbruch (9) führt. Sie halten sich halb links und gelangen auf den Hohenbökener Weg, den Sie ca. 600 m befahren. Ein Hinweisschild auf der linken Seite weist Sie zur Friederikeneiche (10), die Sie von hier aus nur zu Fuß besuchen können.

Wenn Sie die Fahrt fortsetzen, erreichen Sie ein Schild, dass zur Jagdhütte (11) nach rechts weist. Am Ende dieses Weges fahren Sie links bis zur Hütte. Danach überqueren Sie eine Holzbrücke und biegen rechts ab auf den Falkenburger Weg, der über die Autobahn in die Hasbruchstraße führt. Sie kreuzen die Hauptstraße und fahren die Orthstraße entlang. Nach ca. 400 m können Sie auf der rechten Seite die Galerie-Holländer-Windmühle "Lüttje Anja" (12) sehen.

Am Ende biegen Sie links in die Welsestraße ein und fahren bis zur Straße Habbrügger Furth. Nun rechts und nach ca. 200 m wieder rechts auf die Straße Am Hexenberg. Nach knapp 100 m beginnt links die Birkenallee, in die Sie hineinfahren. Sie überqueren die Westtangente, weiter in Richtung Ortsmitte und kommen auf den Habbrügger Weg. Dieser führt Sie bis zum Bahnübergang, den Sie hinter sich lassen, um dann links auf der Wittekindstraße zum Bahnhof, dem Endpunkt Ihrer Radtour, zu gelangen.