Berne. Mag ich gerne.

Per Pedes und Pedale, auf dem Pferd oder mit dem Kanu, es gibt viel zu entdecken in Berne. Ob weite Siellandschaft oder natürliche Moorflächen, grüne Marschen oder We-serstrand, die Gemeinde Berne vereint abwechslungsreiche Naturlandschaften mit wertvollen Kleinoden der regionalen Baukultur.

Die Natur bietet mit Kühen, Pferden, Schafen, Störchen, Schachbrettblumen und seltenen Moorpflanzen ein reichhaltiges Tier- und Pflanzenleben an, das es zu bestaunen gilt.

Idyllische Flüsschen wie die Ollen, der Motzener Kanal, der Lichtenberger Siel und der Warflether Arm durchziehen das alte Land der Stedinger und verleihen der Landschaft eine besondere Anmut.

Sandstrände an der Weser bieten Badespaß pur. Leuchtfeuer, Werften und der vorüber-ziehende Überseeschiffsverkehr sind Teil des maritimen Flairs, das sowohl Einheimi-sche als auch Gäste zu schätzen wissen.

Geschichtsträchtige Kirchen sowie die Storchenstation und das Arboretum sind nur ei-nige Besonderheiten, die – neben vielen anderen Sehens- und Denkwürdigkeiten – auch mit erfahrenen Gästeführerinnen erlebt werden können.

Auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen kann man die Seele baumeln lassen, Weser-Radweg und Sielroute führen auf ausgewählten Strecken zu den schönsten Orten der Gemeinde.

Auch der kulinarische Anspruch kommt nicht zu kurz. Ob Melkhus oder Cafés, ob Hotel, Gaststätte oder Restaurant, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ebenso gilt dies für Unterkünfte, ob Campingplatz oder Hotel, Ferienwohnung oder private Unterkunft, in Berne lässt sich immer das Passende finden.